Header Case Studies
Case Studie

WON - Wacker Online News

Automatisierte Hyperpersonalisierung von Newslettern und Landingpages für einen internationalen Newsletter

Logo Wacker

Kundenportrait

Seit 1903 ist die Wacker Chemie AG in Familienbesitz und gehört heute, mit rund 17.000 Beschäftigten, einem Jahresumsatz von rund 5,3 Mrd. € (2015) über fünf Geschäftsbereichen und weltweit 25 Produktionsstandorten zu den größten Chemiekonzernen der Welt. Mit Tochtergesellschaften und Vertriebsbüros in 28 Ländern ist WACKER in Amerika, Asien, Australien und Europa vertreten.

Zusammenarbeit

2009 starteten wir unserer Zusammenarbeit und setzten die ersten E-Mail-Kampagnen und E-Cards im Full Service für WACKER um. Die sehr angenehme Zusammenarbeit konnte in den Folgejahren immer weiter ausgebaut werden und stellte uns dieses Jahr mit dem neuen WON-Newsletter technisch vor unsere bisher größte Templating-Aufgabe.

Aufgabe

Zusammenfassung mehrerer Bereichs-Newsletter in einem globalen, mehrsprachigen und hyper-personalisierten Newsletter

Neben der Verfügbarkeit in mehreren Sprachen sollten die Inhalte auch regional nach Märkten ausgesteuert werden können. So gibt es beispielsweise jeweils eine englische Version für UK, USA und Indien. Die Bilder für die drei Märkte sollten sich, obwohl die gleichen Texte verwendet werden, jedoch regional unterscheiden.

Andere Artikel wiederum erscheinen nur in bestimmten Märkten und/oder Sprachen. Die Herausforderung war es hier, ein redaktionelles und technisches Konzept zu entwickeln, das bei einem Minimum an Pflegeaufwand ein Maximum an Personalisierbarkeit und Individualität mit sich bringt.

Lösung

Da neben der inhaltlichen Umstellung auch ein kompletter grafischer Relaunch des Newsletter-Templates anstand, entschieden wir uns für einen kompletten Relaunch. In diesem Zuge nutzten wir auch einige ganz neu erschienene Funktionen des E-Mail-Systems EVALANCHE und bauten einen container-basierten, responsiven Newsletter mit dynamischen Artikeln und Lead-Pages.

Der Redakteur kann dank dieser Technik jeden Artikel und jede Lead-Page für alle Sprach- und Regions-Varianten gleichzeitig pflegen. Wenn es keine Unterschiede in einer Sprachversion gibt, werden die Inhalte automatisiert für alle Regionen übernommen. Die Designs lassen sich per Farbpicker für Headlines und Farbbalken anpassen. Unterschiedliche Artikeltypen, ein- und ausblendbare Slot-Bereiche und optimierte Eingabemasken im Backend sorgen für eine maximale Flexibilität in der redaktionellen Gestaltung der Newsletter und der Lead-Pages.

Spezielle Artikel fragen den Status des Empfängers ab und durch eine Edit-Profile-Funktion kann der Empfänger, Sprachen und Region anpassen.

Abbildung WON - Newsletter
Abbildung WON - 3 Ausgaben

Herausforderung

Die größte Herausforderung bei diesem interessanten Projekt lag darin, die Menge an Sprach- und Regionsvarianten für die Redakteure möglichst gut handlebar zu gestalten. Bei der Umsetzung half uns unsere Erfahrung in der Realisierung vieler ähnlicher, wenn auch weniger komplexer Projekte.

Ebenso profitierten wir von der jahrelangen Erfahrung als Full-Service-Partner des Kunden WACKER. So konnten wir von den Eingabemasken im Backend bis hin zur Struktur der kompletten Template-Entwicklung nochmals eine Stufe mehr an Optimierung erreichen.

Besonderheit

Durch die verschiedensten E-Mail-Clients in den Ländern wie Indien, China, Vietnam, den Arabischen Emiraten etc. war die Optimierung der responsiven Templates eine ganz spezielle Herausforderung.

alles aus einer Feder

Fazit

Ein sehr komplexes, aber aus konzeptioneller Sicht vorbildliches E-Mail-Marketing-Projekt. Die hohe Flexibilität bei der inhaltlichen Content-Steuerung war für uns erstmalig.

Aufmerksamkeit, Relevanz und Kundenbindung werden auf diesem Weg optimal bedient. Gleichzeitig wurde der Pflegeaufwand für die Redakteure durch optimierte Eingabemasken, die Zuordnungs-Logik von Sprachen und Regionen und eine zukunftsweisende Template-Programmierung minimiert.

Zurück